Das Tanzverbot sieht vor, dass Lokale vor christlichen Feiertagen bereits um 00:15 schliessen müssen. Im Artikel 4 Abs. 3 des Gastgewerbegesetz steht dazu: „An Karfreitag, Ostersonntag, Pfingstsonntag, am Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag, am Weihnachtstag sowie am jeweils darauf folgenden Tag sind die Gastwirtschaftsbetriebe um 00.15 Uhr zu schliessen.“

Mit dieser Petition fordern wir die Abschaffung des Tanzverbotes. Die Gründe dafür sind:

  • Das Gesetz ist nicht mehr zeitgemäss. Es basiert auf alten, religiösen Grundlagen. In einer fortschrittlichen und säkularisierten Gesellschaft hat dieses Gesetz keinen Platz.

  • Kultur –und Konzertlokale werden an diesen Tagen stark bei der Programmgestaltung beeinträchtigt. Denn genau an diesen Tagen wollen viele Ausgänger_Innen ihr oftmals verlängertes Wochenende feiern. Entsprechend würden die Lokale genau an diesen Tagen viele Besucher_innen für ihre Veranstaltungen begeistern können.

  • Der Kanton Aargau ist noch einer der letzten Kantone mit diesem rückständigen Gesetz. Umliegende Kantone wie Bern, Basel, Luzern oder Zürich haben kein solches Gesetz. Entsprechend weichen viele Nachtschwärmer_innen an diesen Tagen in einen anderen Kanton aus.